Frühling ist angekommen… Blüten von Magnolien, Kamelien und Tausende von Veilchen !!!
Die Person

Die Person

Captain Neil Boyd Mc Eacharn wurde am 28. Oktober 1884 als Sohn einer wohlhabenden Familie im schottischen Garlieston geboren. Die Familie besass eine große Schifffahrtsgesellschaft, reiche Eisen- und Kohlebergwerke und weite Ländereien in Australien.

Nach Italien kam er zum ersten Mal mit 8 Jahren, dies sollte die erste aber prägende Begegnung mit einem den Verlauf seines Lebens zeichnenden Land sein. Während der Studienzeit zeichnete sich immer deutlicher sein Hauptinteresse für den Fachbereich der Botanik ab.

1928 begann er ein passendes Grundstück in Italien zu suchen, um seinen Traum eines weitläufigen englischen Gartens zu verwirklichen. Im Jahr 1930 stiess er beim Durchblättern der Times auf eine interessante Anzeige, in welcher eine am Lago Maggiore liegende Villa mit Park zum Verkauf ausgeschrieben war, kurze Zeit später war er stolzer Besitzer des auf den Hügeln von Pallanza gelegene Grundstücks „La Crocetta“, welches er der Marquise von Sant’Elia abgekauft hatte.

Bald schon wurde mit der Umwandlung der Parkanlage und den Bauarbeiten begonnen. Als äußert heikles und wahrscheinlich schwierigstes Unterfangen überhaupt sollte sich die Wiederbepflanzung des Geländes mit Pflanzen und Samen aus aller Welt entpuppen.

Im Jahr 1939 übertrug der Kapitän, der sich bei Ausbruch des 2. Weltkrieges gezwungen sah, Italien zu verlassen, den Besitz durch eine Schenkung an den Italienischen Staat, mit der Bedingung, dass das Anwesen in privater Verwaltung bleiben sollte. Das wertvolle Gut seinem Freund und Verwalter, dem Rechtsanwalt Cappelletto anvertrauend, schiffte er schweren Herzens in Richtung Australien ein. Mit Kriegsende kehrte der Hauptmann wieder nach Pallanza zurück, wo er dem Anstoß von Freunden und der örtlichen Behörden nachgab und die Tore öffnete um den Garten so auch der Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

Am 18. April 1964 starb er auf der Veranda seiner Villa, welche auf den ihm sosehr am Herzen liegenden Park hinausging. Seinem Wunsche gemäß wurde er in der eigens für ihn erbauten Mausoleumskapelle inmitten seiner geliebten Gärten beigesetzt. Einige Monate vorher, am 27. Juli 1963 hatte die Stadt Verbania ihm die Ehrenbürgerschaft verliehen.